Urlaub vor der Haustür

Hier ist gut Segel setzen. Ein Schattenplatz am Übergang zwischen Stadt und Land.
D

as Ehepaar L. kann stolz sein auf ihr charmantes Haus samt Zubau, großem Teich und Steg. Freilich machte sich auch hier die Sonne nicht nur erfreulich bemerkbar. An Sommertagen war es einfach zu viel des Guten. Gesucht war eine Konstruktion, die den Aufenthalt im Freien zu einem erholsamen Erlebnis machen sollte. Herr L. beschäftigt sich beruflich mit Urlaub und wollte wohl nicht zuletzt deshalb auch in seiner Freizeit echtes Holiday-Feeling erzeugen.

„Mit dem Sonnensegel wurde eine harmonische Verbindung zwischen unserem Haus und unserem kleinen See geschaffen und unser Sommer-Wohnzimmer perfekt abgerundet. Das Sonnensegel ist ein wichtiger Bestandteil in unserem ‚piccolo paradiso‘ geworden.“

Niveauvoll
Die Herausforderung bei diesem Vorhaben: Die drei unterschiedlichen Niveaus auf dem Steg, die es zu berücksichtigen galt, und die bestehende Bausubstanz, die der beauftragte Kärntner Spezialist für Sonne-Licht-Schatten gekonnt in das Projekt integrierte. Das aufrollbare Sonnensegel, das jetzt für Schatten sorgt, ist nicht nur eine flexible und eigentlich auch sehr naheliegende Lösung, es passt auch von der Symbolwirkung hervorragend zum umgebenden Wasser. Die oberösterreichische Firma Soliday stellte das Segel her, das rund 6 mal 6 Meter Fläche aufweist. Es wurde aus Acryltuch gefertigt, das durch den Einsatz von Nanotechnologie  wasserabweisend ist.


Segel setzen
Die bereits existierende Säule beim Zubau wurde in der Planung berücksichtigt, so dockt das Segel direkt am Haus an. Die neu hinzugefügte Säule verfügt über höhenverstellbare Halterungen, so dass am Nachmittag, wenn die Sonne tiefer steht, das Segel abgesenkt werden kann.